Grimmi berichtet

Weihnachten im Schuhkarton

Bei der diesjährigen Aktion "Weihnachten im Schukarton" der Rumänienhilfe Neuss haben wir natürlich auch wieder mitgemacht. Frau Pieper hatte beim Anblick des Geschenkeberges plötzlich eine lustige Idee: Sie wollte nämlich wissen, wie lang die Geschenke-Kette wohl wäre, wenn man alle Päckchen hintereinander legt.

Schnell fanden sich einige Viertklässler, die die Idee auch lustig fanden. In Windeseile legten Sie alle Geschenke entlang des Messbandes für den Weitwurf. Sie mussten aber bald feststellen, dass die dort eingezeichneten 35 Meter nicht ausreichen und wieder von vorne anfangen.

Insgesamt ergab es eine Kette von 54 Metern, die aus 168 Geschenken bestand! Wow!

Die Kinder am anderen Ende der Geschenke-Kette waren so weit weg, dass man sie fast gar nicht mehr sehen konnte! Darüber werden sich dann hoffentlich auch die Kinder in Rumänien freuen!

 

Spenden über Spenden!

Stellvertretend für das Schülerparlament waren heute Kaja, Jakob und Nina in der Arche Noah und haben einen Sack Holzspäne für die Pferdeställe abgeliefert. Das Schülerparlament hat nämlich beschlossen, für die 85 Euro aus dem Malwettbewerb für den Meerbuscher Umweltkalender Futter und anderes Nützliches für die Arche Noah zu kaufen.

Den ersten Sack haben sie heute schon mal geliefert, der Rest folgt im Laufe der nächsten Woche.

Weil die Erwachsenen die Idee so gut fanden, haben sie heute noch einen wirklich großen Scheck mitgebracht. Der Erlös aus dem Glühweinverkauf aller drei Büdericher Grundschul-Fördervereine vor dem Martinszug am 11. November in Höhe von 475,- Euro geht nämlich auch an die Arche Noah.

Bereits am 4. November konnte der Förderverein der Brüder Grimm-Schule dem Kinderschutzbund Düsseldorf einen Scheck in Höhe von sagenhaften 6.500,- Euro überreichen, die beim Sponsorenlauf zusammengekommen sind. Frau Linzenich nahm den Scheck entgegen und hat sich sehr gefreut!