Tages- und Gruppenstruktur

Die Einteilung der Gruppen folgt in der Regel der Klassenzugehörigkeit durch die Schulleitung in Absprache mit der Leitung des Offenen Ganztags.

nach dem Unterricht


Montag

Immer montags ist direkt nach dem Unterricht in der Klasse Lernzeit bei einer Lehrerin. In dieser Lernzeit werden auch die Hausaufgaben erledigt. Anschließend gehen die Kinder zum Mittagstisch. Es folgen offene Angebote sowohl in der Gruppe als auch gruppenübergreifend. Den Tagesabschluss am Montag bildet die Kinderkonferenz in den Gruppen.

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag

An diesen Tagen gehen die Kinder zunächst zum Mittagstisch und haben anschließend Zeit für Projektarbeit oder freies Spiel in der Gruppe sowie gruppenübergreifende Atelier-Angebote und Freispiel auf dem Schulhof.

Die Gruppenzeit steht für freies Spiel und angeleitete Angebote, die auf ein aktuelles, durch die Gruppe bestimmtes Thema ausgerichtet sind.

Gruppenübergreifende Arbeitsgemeinschaften und Atelier-Angebote sind z.B. Bewegungsangebote wie Ball-AG oder Rhythmische Sportgymnastik, Lesen in der Bücherei, Gärtnern im Schulgarten, Malkiste, Entspannung, Singen, Arbeit mit dem Smartboard oder Kreativ-AGs wie "Nadel und Faden". AGs können die Ganztagskinder zu Beginn des Schuljahres auswählen. Sie nehmen dann regelmäßig einmal in der Woche an einer solchen Arbeitsgemeinschaft teil. Die Anmeldung ist verbindlich und gilt jeweils bis zum nächsten Ferienbeginn.

15 bis 16 Uhr

Jeden Montag: Kinderkonferenz in den Gruppen

Jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: Lernzeit im Klassenverband mit einer konstanten Ansprechpartnerin - die Leitung der Lernzeit erfolgt durch die pädagogischen Fachkräfte des OGS-Teams.